Die besten Filme
aller Zeiten auf
DVD mit Vorwort
und Infos
Titelsongs und Soundtracks
von Filmen
Die erfolgreichsten
Kinofilme in Deutschland 2006
Die erfolgreichsten
Kinofilme in Deutschland 2007
Die erfolgreichsten
Kinofilme in Deutschland 2008
Die weltweit
erfolgreichsten Kinofilme
aller Zeiten
Die-besten-Filme.com - Die besten Filme aller Zeiten auf DVD!

Die besten Filme aller Zeiten & Die erfolgreichsten Kinofilme!

Die erfolgreichsten Kinofilme in Deutschland


Kinocharts 2008 nach Besucherzahlen

Die besten Filme aller Zeiten auf DVD!
         

Letzte Aktualisierung:
15.11.2016

 

Kinocharts 2008 - Die besten Filme des Jahres 2008



Plätze 1 - 10
der Kinocharts 2008
(Kino Top 100 Deutschland und mehr)

Stand: 30. August 2009


 Plätze   11 -   20    Plätze   21 -   30 
 Plätze   31 -   40    Plätze   41 -   50 
 Plätze   51 -   60    Plätze   61 -   70 
 Plätze   71 -   80    Plätze   81 -   90 
 Plätze   91 - 100    Plätze 101 - 110 
 Plätze 111 - 120 

Alle Angaben ohne Gewähr. Quellenangaben
und Hinweise zum Copyright im Impressum.

 
 
Die besten Filme aller Zeiten auf DVD | Die besten Filme aller Zeiten | Die besten Filme aller Zeiten |
Die besten Filme aller Zeiten im Kino - Ins Kino komm! | Titelsongs und Soundtracks | Titelsongs | Titelsong Suche | Soundtrack Suche

© 2006 - 2016 by Wulfmansworld.com & Die-besten-Filme.com - Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie | Impressum

 
 
 

Platz 1

Madagascar 2

 
 

 

 

Originaltitel

Produktionsland Produktionsjahr Spielzeit  

Madagascar: Escape 2 Africa

USA 2008 89 min.  
 
 

 

  "Madagascar 2" (Deutsches Filmplakat)

Im heiß erwarteten Nachfolger zu "Madagascar" befinden sich Alex, Marty, Melman, Gloria, König Julien, Maurice, die Pinguine und die Schimpansen immer noch an den verlassenen Küsten Madagaskars. Angesichts dieser Flaute fassen die New Yorker einen Plan, der so verrückt ist, dass er funktionieren könnte. Mit militärischer Präzision haben die Pinguine ein altes Flugzeugwrack wieder flott gemacht - naja, beinahe... Einmal in der Luft hält der Vogel gerade lang genug, um sie zum wildesten Ort von allen zu bringen... In den endlosen Steppen Afrikas trifft unsere Gang aus dem Zoo das erste Mal auf ihre wilden Artgenossen. Afrika scheint großartig zu sein... Aber ist es wirklich besser als daheim im Central Park?

Quelle: Offizielle Website Madagascar 2


Deutsche Synchronisationsstimmen
Jan Josef Liefers, Bastian Pastewka, Rick Kavanian und Die Fantastischen Vier

Original-Synchronisationsstimmen
Ben Stiller (Alex), Chris Rock (Marty), David Schwimmer (Melman), Jada Pinkett Smith (Gloria) und Sacha Baron Cohen, Cedric the Entertainer, Alec Baldwin...

Großes Madagascar 2-Special
mit Madagascar 2-Featurette, Trailer und vielen Produkten

 

DVD und Blu-ray zu
Madagascar 2
- DVD
- Special Edition (Steelbook)
- Blu-ray

Klicken Sie rechts auf die DVDs für weitere Informationen.

  Soundtrack anzeigen        Bücher anzeigen  


  Alle DVDs zu Madagascar anzeigen  

 

Darsteller

Alex, der Löwe, Zebra Marty, Melman, die Giraffe, Gloria, die Nilpferd-Dame, König Julien, Maurice, Die Pinguine, Die Affen

Unsere Meinung

 
 

 

 

Drehbuch

Etan Cohen

Kinostart

04.12.2008

 

     

Regisseur

Eric Darnell, Tom McGrath

Besucher Startwoche

1.793.367

 
     

Produzent

Mireille Soria, Mark Swift

Besucher gesamt

6.046.146

 
     

Musik

Hans Zimmer

Veränderung zur Vorwoche

+ 2.785

 
     
 
 

Platz 2

Ein Quantum Trost (James Bond 007)

 
 

 

 

Originaltitel

Produktionsland Produktionsjahr Spielzeit  

Quantum of Solace

UK/USA 2008 106 min.  
 
 

 

  "Ein Quantum Trost" (Deutsches Filmplakat)

Bond laboriert noch immer am Liebesschmerz und leidet unter dem Verrat durch seine Partnerin Vesper Lynd, die am Ende von Casino Royale in den Trümmern eines venezianischen Palazzos auf mysteriöse Weise umkam. Seine Wut ist grenzenlos und die Auswirkungen drastisch. Vom Gentlemen-Agenten eines Roger Moore ist nichts mehr zu spüren. Bond nietet alles um was ihm in die Quere kommt, um an die Hintermänner zu kommen, die für den tragischen Tod der Geliebten verantwortlich waren. Seine Vendetta führt ihn über Österreich, Italien und Haiti bis nach Südamerika. Dort treibt er unter der uneigennützigen Mithilfe der resoluten Camille (Olga Kurylenko) den Oberbösewicht Dominic Greene (Matthieu Amalric) auf, einen skrupellosen Geschäftsmann und Chef der Organisation "Quantum", der sich mit einem bolivianischen General verbündet um an unbezahlbare Ressourcen zu kommen die ihm, und wer hätte etwas anderes erwartet, die Kontrolle über die Weltmärkte ermöglicht.

Quelle: Filmbeschreibung bei Amazon.de

 

DVD und Blu-ray zu
James Bond 007 - Ein Quantum Trost
- DVD
- Special Edition, 2 DVDs, Steelbook
- Blu-ray

Klicken Sie rechts auf die DVDs für weitere Informationen.

  Soundtrack anzeigen        Bücher anzeigen  

  Alle DVDs zu Casino Royale anzeigen  

  Alle DVDs zu James Bond anzeigen  

 

Darsteller

Daniel Craig, Olga Kurylenko, Mathieu Amalric, Giancarlo Giannini, Jeffrey Wright, Judi Dench

Unsere Meinung

 
 

 

 

Drehbuch

Paul Haggis, Neal Purvis, Robert Wade

Kinostart

06.11.2008

 

     

Regisseur

Marc Forster

Besucher Startwoche

2.124.630

 
     

Produzent

Barbara Broccoli, Michael G. Wilson (Ausführende: Callum McDougall, Brian Miller, Anthony Waye)

Besucher gesamt

4.739.369

 
     

Musik

David Arnold

Veränderung zur Vorwoche

-

 
     
 
 

Platz 3

Mamma Mia!

 
 

 

 

Originaltitel

Produktionsland Produktionsjahr Spielzeit  

Mamma Mia!

USA/GB 2008 109 min.  
 
 

 

  "Mamma Mia!" (Deutsches Filmplakat)

Sophie möchte zu ihrer Hochzeit auf einer griechischen Insel vom Vater zum Altar geführt werden. Weil sie ihn aber so wenig kennt wie auch ihre Mutter Donna, lädt sie die drei wahrscheinlichsten Kandidaten ein. So wird Donna plötzlich mit der Magie, aber auch den Wunden ihrer Vergangenheit konfrontiert, während die schmerzlichste Aufgabe, Sophie in eine selbstbestimmte Zukunft zu entlassen, noch bevorsteht.

Von Meryl Streep und der ganzen Besetzung überzeugend interpretierte Hits von ABBA sind das beste Argument dieser Musicalverfilmung. Enthusiasmus und auch Melancholie der Songs bleiben unter der Regie von Phyllida Lloyd gewahrt, die MAMMA MIA! schon am Broadway zum Erfolg führte. Unterstützt von griechischer Inselidylle und Situationskomik, empfiehlt sich der Film als Urlaubsalternative mit Gute-Laune-Garantie.

Neben Oscar-Preisträgerin Meryl Streep finden sich auf einer idyllischen Insel Hollywoodstars wie Pierce Brosnan, Colin Firth und Julie Walters zusammen, um alte Freunde zu treffen, neue Familien zu gründen und vor allem: Um Hochzeit zu feiern! Hits wie „Dancing Queen“, „S.O.S.“, „Money, Money, Money“ oder „Take a Chance on Me“ begleiten die Story von MAMMA MIA! mit der magischen Erzählkraft und den mitreißenden Rhythmen der größten ABBA-Songs.

Die faszinierende Geschichte, das Ensemble an Weltklasse-Schauspielern und die unverwechselbare Musik machen MAMMA MIA! zu dem Gute-Laune-Film-Ereignis des Jahres voller Rhythmus, Charme und Emotionen!

Quelle: Auszug aus Filmbeschreibung bei Amazon.de

 

DVD und Blu-ray zu
Mamma Mia!
- Einzel-DVD
- Blu-ray
- Soundtrack

Klicken Sie rechts auf die DVDs für weitere Informationen.

  Soundtrack anzeigen        Bücher anzeigen  

 

Darsteller

Meryl Streep, Pierce Brosnan, Colin Firth, Stellan Skarsgård, Julie Walters, Dominic Cooper, Amanda Seyfried, Christine Baranski

Unsere Meinung

 
 

 

 

Drehbuch

Catherine Johnson

Kinostart

17.07.2008

 

     

Regisseur

Phyllida Lloyd

Besucher Startwoche

858.018

 
     

Produzent

Björn Ulvaeus, Rita Wilson, Judy Craymer, Tom Hanks, Gary Goetzman, Benny Andersson (Ausführender: Mark Huffam)

Besucher gesamt

4.238.945

 
     

Musik

Stig Anderson, Benny Andersson, Björn Ulvaeus

Veränderung zur Vorwoche

+ 13.347

 
     
 
 

Platz 4

Hancock

 
 

 

 

Originaltitel

Produktionsland Produktionsjahr Spielzeit  

Hancock

USA 2008 92 min.  
 
 

 

  "Hancock" (Deutsches Filmplakat)

Es gibt Helden. Es gibt Superhelden. Und dann gibt es noch Hancock. Mit großer Macht kommt auch große Verantwortung - das weiß jeder - genauer gesagt jeder, außer Hancock. Denn als Superheld hat er es nicht leicht. Wegen seiner unkonventionellen Methoden und nach einigen Missgeschicken ist die Bevölkerung von Los Angeles nicht mehr besonders gut auf ihn zu sprechen. Alle lieben es, ihn zu hassen. Doch ein PR-Berater will ihm dabei helfen, sein ramponiertes Image wieder auf Vordermann zu bringen. Aber als sich Hancock auch noch in dessen attraktive Frau Mary verliebt, nimmt das Chaos endgültig seinen Lauf - zumal sich herausstellt, dass die beiden unerwartete Gemeinsamkeiten haben...

Quelle: Filmbeschreibung bei Amazon.de


















 

DVD und Blu-ray zu
Hancock
- Einzel-DVD
- DVD 2 Disc Set Extended Version (11 min. mehr Film + Digital Copy)
- Blu-ray
- Blu-ray Extended Version Steelbook (weltweit exklusiv bei Amazon.de)

Klicken Sie rechts auf die DVDs für weitere Informationen.

  Soundtrack anzeigen        Bücher anzeigen  

 

Darsteller

Will Smith, Charlize Theron, Jason Bateman, Eddie Marsan, Jae Head, David Mattey

Unsere Meinung

 
 

 

 

Drehbuch

Vy Vincent Ngo, Vince Gilligan

Kinostart

03.07.2008

 

     

Regisseur

Peter Berg

Besucher Startwoche

1.647.171

 
     

Produzent

Akiva Goldsman, James Lassiter, Michael Mann, Will Smith (Ausführende: Ian Bryce, Jonathan Mostow, Richard Saperstein)

Besucher gesamt

3.846.331

 
     

Musik

John Powell

Veränderung zur Vorwoche

-

 
     
 
 

Platz 5

Unsere Erde - Der Film (BBC)

 
 

 

 

Originaltitel

Produktionsland Produktionsjahr Spielzeit  

Earth

UK/D 2007 90 min.
(96 min.)
 
 
 

 

  "Unsere Erde - Der Film (BBC)" (Deutsches Filmplakat)

Von der Arktis bis zur Antarktis zeigt der Film Landschaften und Tiere und Menschen der Erde. Als vor fünf Milliarden Jahren ein gigantischer Asteroid auf die Erdoberfläche stürzte, war der Aufprall so gewaltig, dass sich der Neigungswinkel der Erde verschoben hat. Und genau dieser kosmische Unfall war entscheidend für die Entstehung von Leben auf der Erde. Ohne diese Veränderung des Erdneigungswinkels gäbe es vermutlich weder die Vielfältigkeit der Landschaften noch die Jahreszeiten oder die Gegensätze von Hitze und Kälte: die Voraussetzung für die Entstehung von Leben auf der Erde überhaupt. In "Unsere Erde" begeben wir uns auf eine Reise um den Erdball. Dabei begegnen wir drei Muttertieren, die um das Überleben ihrer Jungen kämpfen. Mit den ersten Strahlen der Frühlingssonne erwacht in der Arktis eine Eisbärenfamilie: Wird es ihr gelingen, Nahrung zu finden, bevor das lebensnotwendige Eis schmelzen wird? Am anderen Ende der Welt, im Herzen der Kalahari-Wüste, versuchen eine Elefantenkuh und ihr Junges nach einer gefahrvollen Wanderung das lebensrettende Wasserloch zu erreichen. Auf unserem letzten Reiseabschnitt folgen wir einer Buckelwalmutter. Sie muss es schaffen, ihr Jungtier sicher vom Äquator bis zur Arktis zu bringen - eine Distanz von 6000 Kilometern. Keinem Film ist es zuvor gelungen, dieses Naturschauspiel in seiner ganzen epischen Vielfalt einzufangen und dabei das Leben der Hauptdarsteller - Eisbären, Elefanten und Buckelwale - so ergreifend zu erzählen.

Quelle: Filmbeschreibung bei Amazon.de


DVD und Blu-ray zu
Unsere Erde - Der Film
- Einzel-DVD
- Special Edition
- Blu-ray

Klicken Sie rechts auf die DVDs für weitere Informationen.

  Soundtrack anzeigen        Bücher anzeigen  

 

Darsteller

Eisbärenmutter, Elefantenkuh, Buckelwalmutter (Erzähler: Patrick Stewart, David Attenborough)

Unsere Meinung

 
 

 

 

Drehbuch
 

David Attenborough, Alastair Fothergill, Mark Linfield, Leslie Megahey
 

Kinostart

07.02.2008

 

     

Regisseur
 

Alastair Fothergill (Co-Regisseur: Mark Linfield)
 

Besucher Startwoche

317.359

 
     

Produzent

Sophokles Tasioulis, Alix Tidmarsh (Produzent der Serie: Alastair Fothergill) - (Ausführende: Mike Phillips, Stephan Beiten, Nikolaus Weil, Wayne Garvie, Andre Sikojev)

Besucher gesamt

3.809.058

 
     

Musik

George Fenton

Veränderung zur Vorwoche

+ 2.059

 
     
 
 

Platz 6

WALL•E - Der letzte räumt die Erde auf

 
 

 

 

Originaltitel

Produktionsland Produktionsjahr Spielzeit  

WALL•E

USA 2008 98 min.  
 
 

 

  "WALL•E - Der letzte räumt die Erde auf" (Deutsches Filmplakat)

Nachdem WALL-E (die Abkürzung steht für Allocation-Load-Lifter-Earthclass) Hunderte von Jahren brav seiner programmierten Aufgabe nachgegangen ist, entdeckt er eines Tages, dass es durchaus noch andere Dinge gibt im Leben: er trifft auf EVE. WALL-E hat noch nie ein so schlankes und wunderschönes Wesen gesehen wie EVE und ist überglücklich, mit seiner neuen Freundin seine Welt teilen zu können. Doch leider geht nichts nach Plan. Denn die Menschen - in der Zwischenzeit in einem übergalaktisch überdimensioniertem Vergnügungspark im Weltall beheimatet - haben EVE darauf programmiert, den Schlüssel zur Zukunft der Erde aufzuspüren und unser liebenswerter Held WALL-E hält diesen nichts ahnend in seinen Händen. Unfreiwillig erfährt so EVE von diesem Geheimnis und wird sofort von den Menschen zurückgebeamt. WALL-E muss sich schnell entscheiden und folgt spontan seiner Freundin ins Weltall und ahnt nicht, dass da draußen ein fantastisches Weltraumspektakel auf ihn wartet... Bei seiner Suche nach EVE bleibt er nicht lange allein. Neben seinem besten Freund der Hauskakerlake, lernt er eine aberwitzige Gang von defekten Robotern kennen, die in der Werkstatt auf Reparatur warten... Kann WALL-E seine Freundin und die Zukunft der Welt retten?

Quelle: Filmbeschreibung bei Amazon.de

 

DVD und Blu-ray zu
WALL•E - Der letzte räumt die Erde auf
- Einzel-DVD
- Special Edition, 2 DVDs
- Blu-ray

Klicken Sie rechts auf die DVDs für weitere Informationen.

  Soundtrack anzeigen        Bücher anzeigen  

 

Darsteller

-

Unsere Meinung

 
 

 

 

Drehbuch

Andrew Stanton, Jim Reardon

Kinostart

25.09.2008

 

     

Regisseur

Andrew Stanton

Besucher Startwoche

824.809

 
     

Produzent

Jim Morris, Lindsey Collins

Besucher gesamt

3.222.290

 
     

Musik

Thomas Newman

Veränderung zur Vorwoche

+ 5.699

 
     
 
 

Platz 7

Kung Fu Panda

 
 

 

 

Originaltitel

Produktionsland Produktionsjahr Spielzeit  

Kung Fu Panda

USA 2008 92 min.  
 
 

 

  "Kung Fu Panda" (Deutsches Filmplakat)

Ausgerechnet der pummelig-tollpatschige Panda Po wird dazu auserkoren, im Kampf gegen den machtgierigen Schnee-leoparden Tai Lung das Tal des Friedens zu retten. Nicht nur sein Lehrer Shifu, auch die von Po verehrten Kung-Fu-Kämpfer Tigerin, Kranich, Gottesanbeterin, Viper und Affe sind aufgrund dieser Prophezeiung ratlos. Doch Po, der im Nudelgeschäft seiner Familie arbeitet, ist begeisterungsfähig und ausdauernd. Nicht umsonst träumt er davon, ein berühmter Kung-Fu-Kämpfer an der Seite seiner Helden zu werden...

Quelle: Filmbeschreibung bei Amazon.de








 

DVD und Blu-ray zu
Kung Fu Panda
- Einzel-DVD
- DVD Sonder-Edition
- (2 disc Edition) [Blu-ray]

Klicken Sie rechts auf die DVDs für weitere Informationen.

  Soundtrack anzeigen        Bücher anzeigen  

 

Darsteller

Original-Synchronstimmen
Jack Black, Dustin Hoffman, Angelina Jolie, Jackie Chan, Lucy Liu
Deutsche Synchronstimmen
Hape Kerkeling, Cosma Shiva Hagen, Gottfried John, Bettina Zimmermann, Thomas Fritsch, Ralf Schmitz

Unsere Meinung

 
 

 

 

Drehbuch

Jonathan Aibel, Glenn Berger (Buch: Ethan Reiff, Cyrus Voris)

Kinostart

03.07.2008

 

     

Regisseur

Mark Osborne, John Stevenson

Besucher Startwoche

759.140

 
     

Produzent

Melissa Cobb, Jonathan Aibel, Glenn Berger, Kristina Reed

Besucher gesamt

3.156.485

 
     

Musik

Hans Zimmer, John Powell

Veränderung zur Vorwoche

-

 
     
 
 

Platz 8

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

 
 

 

 

Originaltitel

Produktionsland Produktionsjahr Spielzeit  

Indiana Jones and the Kingdom
of the Crystal Skull

USA 2007 122 min.
(125 min.)
 
 
 

 

  "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" (Deutsches Filmplakat)

Rezension von Wulfmansworld.com
"Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" ist Filmqualität der alten Schule. Von den Meistern des Films produziert, liefert er perfekte Unterhaltung für den Kinobesucher. Zwei Stunden vergehen durch zahlreiche Actionszenen, grandiose Spannung und Witz wie im Fluge und einfach zu schnell...

Die Geschichte, die uns in Indiana Jones-Manier erzählt wird, liefert genau das, was der Indiana Jones-Kenner erwartet, und lässt oftmals während des Films so richtig große Begeisterung aufkommen. Indy ist wieder da, die Russen natürlich auch. Nur sein Vater, Prof. Henry Jones (Sean Connery), fehlt irgendwie doch sehr. Ein Gastauftritt irgendwo im Film wäre wünschenswerter gewesen, als ihn einfach für tot zu erklären.

Mit Marion Ravenwood (Karen Allen) zusammen gibt es ein wundersames Happy End.

Und der, der die ersten drei Teile gesehen hat, freut sich während des Films immer mehr darüber, dass Indiana Jones wieder zurückgekehrt ist. Eigentlich dürfte Indy nie mehr gehen und uns auch mit einem fünften Teil erfreuen, doch diesen wird es wohl nicht mehr geben.

Filminfo und aktuelles Einspielergebnis mit vielen Details
finden Sie in unserem
Filmblog.

DVD und Blu-ray zu
Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
- Einzel-DVD
- Limitierte Edition mit Kristallschädel (2 DVD)
- [Blu-ray] (2 Discs)

Klicken Sie rechts auf die DVDs für weitere Informationen.

  Soundtrack anzeigen        Bücher anzeigen  

 

Darsteller

Harrison Ford, Karen Allen, Cate Blanchett, Shia LaBeouf, John Hurt, Ray Winstone, Jim Broadbent

Unsere Meinung

 
 

 

 

Drehbuch

David Koepp (Buch: George Lucas, Jeff Nathanson)

Kinostart

22.05.2008

 

     

Regisseur

Steven Spielberg

Besucher Startwoche

1.299.880

 
     

Produzent

Frank Marshall, Denis L. Stewart (Ausführende: George Lucas, Kathleen Kennedy)

Besucher gesamt

2.847.930

 
     

Musik

John Williams

Veränderung zur Vorwoche

-

 
     
 
 

Platz 9

The Dark Knight

 
 

 

 

Originaltitel

Produktionsland Produktionsjahr Spielzeit  

The Dark Knight

USA 2008 152 min.  
 
 

 

  "The Dark Knight" (Deutsches Filmplakat)

Die Fortsetzung von Batman Begins, The Dark Knight, vereint Regisseur Christopher Nolan und Hauptdarsteller Christian Bale, der erneut die Rolle des Batman/Bruce Wayne in seinem Kampf gegen das Böse verkörpert.

Unterstützt von Lieutenant Jim Gordon und Staatsanwalt Harvey Dent setzt Batman sein Vorhaben fort, das organisierte Verbrechen in Gotham endgültig zu zerschlagen. Das Dreiergespann erweist sich als effektiv. Doch bald sehen Sie sich einem genialen, immer mächtiger werdenden Kriminellen gegenübergestellt, der als Joker bekannt ist: Er stürzt Gotham in ein anarchisches Chaos und zwingt Batman immer näher an die Grenze zwischen Gerechtigkeit und Rache. Heath Ledger ist als Batmans Erzfeind Joker zu sehen und Aaron Eckhart spielt Dent. Maggie Gyllenhaal übernimmt die Rolle der Rachel Dawes. Zurückgekehrt aus Batman Begins sind Gary Oldman als Jim Gordon, Michael Caine als Alfred und Morgan Freeman als Lucius Fox.

Quelle: Filmbeschreibung bei Amazon.de


























 

DVD und Blu-ray zu
The Dark Knight
- Einzel-DVD
- DVD Steelbook
- DVD Collector's Edition
- DVD Collector's Edition
- Blu-ray

Klicken Sie rechts auf die DVDs für weitere Informationen.

  Soundtrack anzeigen        Bücher anzeigen  

 

Darsteller

Christian Bale, Heath Ledger, Michael Caine, Gary Oldman, Aaron Eckhart, Maggie Gyllenhaal, Morgan Freeman

Unsere Meinung

 
 

 

 

Drehbuch

Jonathan Nolan, Christopher Nolan (Buch: Christopher Nolan, David S. Goyer)

Kinostart

21.08.2008

 

     

Regisseur

Christopher Nolan

Besucher Startwoche

1.208.943

 
     

Produzent

Christopher Nolan, Charles Roven, Emma Thomas (Ausführende: Kevin De La Noy, Benjamin Melniker, Thomas Tull, Michael E. Uslan)

Besucher gesamt

2.808.380

 
     

Musik

James Newton Howard, Hans Zimmer

Veränderung zur Vorwoche

-

 
     
 
 

Platz 10

Die Welle

 
 

 

 

Originaltitel

Produktionsland Produktionsjahr Spielzeit  

-

D 2007 107 min.
(100 min.)
 
 
 

 

  "Die Welle" (Deutsches Filmplakat)

"Ihr seid also der Meinung, dass eine Diktatur bei uns nicht mehr möglich wäre?"

Deutschland. Heute. Der Gymnasiallehrer Rainer Wenger startet während einer Projektwoche zum Thema "Staatsformen" einen Versuch, um den Schülern die Entstehung einer Diktatur greifbar zu machen. Ein pädagogisches Experiment mit verheerenden Folgen. Was zunächst harmlos mit Begriffen wie Disziplin und Gemeinschaft beginnt, entwickelt sich binnen weniger Tage zu einer richtigen Bewegung.

Der Name: "Die Welle". Bereits am dritten Tag beginnen Schüler, Andersdenkende auszuschließen und zu drangsalieren. Als die Situation bei einem Wasserballturnier schließlich eskaliert, beschließt der Lehrer, das Experiment abzubrechen. Zu spät. "Die Welle" ist längst außer Kontrolle geraten...

Quelle: Filmbeschreibung bei Amazon.de





DVD und Blu-ray zu
Die Welle
- Einzel-DVD
- Premium Edition - limitiert mit Soundtrack
- Blu-ray (Limitierte Edition mit Soundtrack)

Klicken Sie rechts auf die DVDs für weitere Informationen.

  Soundtrack anzeigen        Bücher anzeigen  

 

Darsteller

Jürgen Vogel, Frederick Lau, Jennifer Ulrich, Max Riemelt, Christiane Paul

Unsere Meinung

 
 

 

 

Drehbuch

Dennis Gansel, Peter Thorwarth (Buch: Todd Strasser)

Kinostart

13.03.2008

 

     

Regisseur

Dennis Gansel

Besucher Startwoche

490.451

 
     

Produzent

Nina Maag, Martin Moszkowicz (Ausführender: Christian Becker)

Besucher gesamt

2.662.993

 
     

Musik

Heiko Maile

Veränderung zur Vorwoche

+ 1.566

 
     
 
 
 

Kinocharts 2008
Plätze 11 - 20